Im Zentrum der Entwicklung der Adressverwaltung ZAV II  stand die einfache und schnelle Verwaltung von über 50'000 Adressdaten, die individuell untereinander verknüpft und kategorisiert werden sollten. Erreicht wurde dies durch eine zweigeteilte Fensterstruktur, in dem die Detailansicht und das Suchresultat als Liste nebeneinander auf dem Schirm dargestellt wird. Nicht benötigte Reiter in der Detailansicht können ausgeblendet werden, die User behalten so die für sie relevanten Informationen immer im Blickfeld.

 

 

Schnellsuche

In jedem Modul wird am rechten Bildschirmrand eine Liste mit den letzten Suchresultaten eingeblendet. Per Schnellsuche kann in den Adressen nach beliebigen Kriterien gesucht werden. Die Suchresultate können gespeichert, zu einer vorhergegangenen Suche addiert oder von dieser abgezogen werden.

Eine Suche kann für die spätere Verwendung in einem der vier Suchtabs zwischengespeichert werden. Das Suchresultat kann auch gespeichert werden, um zu einem späteren Zeitpunkt darauf zugreifen zu können.

 

Detailansicht

Durch individuell auf-und zuklappbare Untermenus für Kontaktdaten, Kategorien und weiteres sind auf der Detailansicht nur die für den User notwendigen Informationen sichtbar, die Ansicht kann individuell gespeichert werden.

Kategorisierung

Um die Adressen zu attributieren und in einer späteren Suche schneller zu finden, werden Kategoriemodul Adressatribute erzeugt. Globale Kategorien werden systemweit eingesetzt, jeder User hat die Möglichkeit, private Kategorien zu erstellen, die nur für ihn sichtbar sind.

Einer Adresse können beliebig viele Attribute zugewiesen werden, auch können Kategorien allen gefundenen Adressen zugewiesen werden.

 

Wordanbindung

Direkt aus der Adressverwaltung heraus können Serienbriefe in Word erstellt werden. Die Wordtemplates können vom User angepasst oder neu erstellt werden.

 

Export nach Excel

Adresslisten können in beliebigen Formaten nach Excel exportiert und dort weiterverarbeitet werden.

Mehrsprachigkeit

ZAV II ist auf Mehrsprachigkeit angelegt. Die Standardsprache ist Deutsch, weitere Sprachen können auf Wunsch eingepflegt werden.